Presse

FAQs zum Jahreswechsel 2020/2021

So turbulent das Jahr 2020 auch ist/war und so flexibel man auf die Umstände reagieren musste, ändern sich manche Dinge nie. Denn worauf es am Jahresende ankommt und womit Sie sich als Unternehmerinnen und Unternehmer auseinandersetzen müssen, haben wir Ihnen in...

Kassennachschau – worauf muss man achten?

Die Kassennachschau kann jederzeit erfolgen und wirft viele Fragen auf. Daher haben wir Mag. Bruno Sponner, Steuerberater aus Linz, die wichtigsten Fragen gestellt um Klarheit in dieser doch sehr wichtigen Thematik zu verschaffen. Im folgenden Video lüften wir das große Geheimnis um die Kassennachschau.

Registrierung von Registrierkassen – Was ist zu tun?

Was, wann, wie und wo – hier finden Sie die Antworten zu unserer Registrierkassenlösung.

Belege: Was bleibt, was kommt?

Auch der Beleg muss ab 1. April 2017 mehr ausweisen als bisher.

Klarstellung zu den Neuerungen 2017

Bedauerlicherweise hat unser letzter Newsletter jede Menge Fragen aufgeworfen und zu manchen Unsicherheiten geführt. Ich möchte deshalb auf diesem Wege zur Beseitigung etwaiger Bedenken beitragen.

Neuerungen für 2017

Das Jahr neigt sich dem Ende und viele blicken mit Sorge und Unsicherheit in die Zukunft. Unnötig, wie wir finden! Denn mit unserer Registrierkassenlösung ist man bestens auf die gesetzlichen Erweiterungen vorbereitet. Da die nächste anstehende Frist erst mit 31. März 2017 endet, ist noch genug Zeit, um sich auf die Neuerungen vorzubereiten.

Ein Muss, der MONATSBELEG

Den Kunden Belege mitzugeben und diese in der Registrierkasse zu erfassen, reicht leider noch nicht aus. Der Gesetzgeber sieht vor, dass am Monatsende auch Monatsbelege erstellt und erfasst werden müssen (sowie am Jahresende ein Jahresbeleg). Diese Belege sowie das Datenerfassungsprotokoll müssen zusätzlich auf einem anderen Medium, als das der Registrierkasse, gespeichert werden.

Registrierkassenpflicht 2016 – Übergangsbestimmung 01.01.2016-30.06.2016

Ab 01.01.2016 müssen Betriebe, die im Jahr 2015 einen Jahresumsatz von EUR 15.000 erzielt haben, davon mehr als EUR 7.500 Barumsatz, eine elektronische Registrierkasse, ein Kassensystem oder ein sonstiges elektronisches Aufzeichnungssystem verwenden.

Belegerteilungspflicht vs. Registrierkassenpflicht – straffrei oder nicht?

Die Frage „Brauchen Sie eine Rechnung?“ ist ab 1.1.2016 tabu! Ein verpflichtender Beleg ist auf jeden Fall auszustellen UNABHÄNGIG von Umsatzgrenzen. Anders verhält es sich mit der Registrierkassenpflicht (Umsatzgrenzen: 15.000 Netto-Jahresumsatz UND 7.500 Netto-Barumsatz) – die Nichterfüllung ist bis 31.3.2016 absolut straffrei.

Media

Videos

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Pressekontakt

Sonja Fasching

Leiterin Vertrieb & Marketing

Adresse

Kornstraße 7a
4060 Leonding