Sich rundum wohlfühlen, das ist das Ziel des Perger Kosmetikstudios Körpersinne by Isabella Pössenberger. Rundum wohl in ihrem Traumberuf fühlt sich auch dessen Geschäftsführerin Isabella Pössenberger. Mit dermokosmetischen Behandlungen, Maniküre, entspannenden Massagen und professioneller Fußpflege schenken sie und ihr Team eine Extraportion Wohlbefinden. Im Interview erzählt Isabella Pössenberger über den Schritt in die Selbständigkeit, ihre Erfahrung mit Offisy und wie auch ihre Kundinnen und Kunden von der Online-Terminbuchung profitieren.

 

Wie wurden Sie auf Offisy aufmerksam?

Ich bin 2015 wegen der Registrierkassenpflicht auf Offisy gestoßen.

 

Wie ist es Ihnen in der ersten Zeit mit der Software ergangen?

Sehr gut! Die Tools sind sehr selbsterklärend. Natürlich muss man sich damit beschäftigen und auseinandersetzen, aber das war mir ohnehin selbst wichtig zu wissen, was damit alles möglich ist und was ich alles damit machen kann.

 

Mussten Sie sich in der ersten Zeit oft an den Support wenden?

Nein, ich tu mir mit solchen Dingen relativ leicht, das war für mich also kein Problem. Damals war Stefanie Schauer (Anmerkung: Offisy Geschäftsführerin) bei mir im Geschäft und hat es mir erklärt. Ich konnte aber auch jederzeit jemanden erreichen oder nachlesen.

 

Wie ist Ihre Erfahrung mit dem Offisy-Support generell?

Ich bin sehr zufrieden. Wenn ich jemanden nicht erreicht habe, bin ich immer zurückgerufen worden. Das ist auch nach wie vor so.

 

Wie lange hat es insgesamt gedauert von der Präsentation bis zum ersten Arbeiten mit der Software?

Das ist ratz-fatz gegangen, ich habe damals sofort damit gearbeitet. Ich glaube, meine Kundendaten waren damals in Outlook und die Daten haben wir dann hinübergespielt und sofort losgelegt.

 

Wie viele Personen arbeiten jetzt damit?

Wir sind zu fünft.

 

War Ihnen eine webbasierte Lösung von vorneherein wichtig?

Ja, weil das natürlich sehr viele Vorteile mit sich bringt. Ich kann Termine vereinbaren und Sachen abchecken, auch wenn ich unterwegs bin. Ich bin also mobil. Natürlich haben auch meine Mädels einen Zugang zum System und können dort ihre Termine verwalten. Das wird total genutzt und das schätzen wir alle sehr.

 

Was schätzen Sie besonders an Offisy?

Die Vielfältigkeit, die ich mir als Unternehmerin an Auswertungen und Zahlen herausholen kann. Ich kann auf Knopfdruck schauen, wie viele Fußpflegen wir heuer hatten oder wie viele letztes Jahr. Man kann wirklich super vergleichen. Und auch das Warenwirtschaftssystem, es war eine riesige Herzensangelegenheit von mir, dass das dazukommt. Auch das OnlineBuchen lieben unsere Kunden. Oder auch der Erinnerungsservice. Ich werde oft darauf angesprochen, dass das so super ist bei uns, dass am Vortag noch ein SMS kommt. Also das ist alles schon sehr durchdacht. Es ist einfach ein rundum super Konzept.Auf Ihrer Website steht, dass Ihre berufliche Selbstständigkeit lange Zeit ein scheinbar unerreichbarer Traum war und schließlich fast über Nacht kam. Wie war der Weg dorthin?

Es war für mich schon während meiner Lehrzeit klar, dass ich mich einmal selbstständig machen werde, das war immer mein Traum. Ich habe aber auch immer gesagt, vorher kommt noch die Familienplanung und erst danach in Ruhe der Schritt in die Selbstständigkeit. Letztendlich war es dann aber doch stressig. Ich habe während eines Zeitfensters von 1,5 Jahren die ganzen Meisterprüfungen abgelegt und danach daheim gearbeitet. Nach drei Jahren bin ich dann nach Perg gegangen. Nächstes Jahr werden das zehn Jahre, es hat sich viel getan seither. Besonders freut mich aber, dass unsere Tochter jetzt auch in diese Richtung die Ausbildung macht.

Für mich ist das der schönste Beruf. Ich stelle mir oft die Frage, besonders seit Corona, welche Alternativen es für mich gäbe. Aber es gibt für mich keine Alternativen. Ich mache genau das, was ich machen möchte und was mir taugt. Auch das ständige Weiterentwickeln, das Vergrößern des Geschäfts, das ist so ein Wachstum und das ist das Schöne daran.

 

Wie sieht die Zeitersparnis durch Offisy aus im Vergleich zur früheren Arbeitsweise?

Zeitersparnis ist gar nicht so sehr das Thema für mich, sondern der Überblick. Man hat einen viel besseren Überblick über seine Zahlen und überhaupt über alles. Wie ist die Buchungslage, wie ist die Auslastung, diese Daten sind für mich sehr wertvoll.

Und ich habe wichtige Infos schnell zur Hand, auf einen Blick. Ich kann nachschauen, wann die Kundin das letzte Mal hier war oder welche Produkte sie hatte und noch viel mehr. Es sind einfach so viele Feinheiten. Oder in der Fußpflege bei Diabetikern oder Risikopatienten, ich mache vor und nach der Behandlung Fotos und lege sie in der Kartei ab. Diese Tools sind schon sehr wertvoll.

 

Gibt es Funktionen, die speziell für Sie programmiert wurden?

Wie gesagt, mir war das Warenwirtschaftssystem sehr wichtig. Da habe ich damals immer wieder nachgefragt, wann das kommt. In der Kosmetikbranche gibt es so viele Produkte, da möchte ich den Überblick haben, das ist mir wichtig. Welchen Lagerbestand habe ich? Wie sieht es bei der Inventur aus? Wann geht etwas hinaus? Spannende Themen. Das sehe ich jetzt auf Knopfdruck.

 

Würden Sie Offisy weiterempfehlen?

Ja, auf jeden Fall. Das habe ich auch schon. Ich habe es schon einigen Kolleginnen und Kollegen weiterempfohlen.

 

Wie würden Sie Offisy insgesamt im Schulnotensystem bewerten?
(1 = Sehr gut/5 = nicht genügend)

Mit einem Einser.

 

Vielen Dank für das freundliche Gespräch und das tolle Feedback zur Offisy Softwarelösung! Wir wünschen Ihnen alles Gute und weiterhin viel Erfolg!

Isabella Pössenberger, Inhaberin Körpersinne by Isabelle Pössenberger

Körpersinne
by Isabella Pössenberger

Herrenstraße 3, 4320 Perg
+43 676 4501312
office@koerpersinne.at
https://koerpersinne.at